Kategorie: Lifestyle Portrait

Zu den Veränderungen, die Tanja in diesem Jahr durchgemacht hat, kann ich nur sagen: Ich will auch! Was ist denn passiert, fragt ihr euch? Tanja hat das Kunststück geschafft, unheimlich viel Gewicht zu verlieren, in unheimlich kurzer Zeit, mit unheimlicher Disziplin. Wow. Als sie mir ein Foto von sich zeigte, auf dem sie noch vor einem Jahr zu sehen war, konnte ich kaum glauben, daß ich ein und dieselbe Person vor mir hatte. Wahnsinn, was für ein Unterschied! Sie kann absolut stolz auf sich sein, und was gibt es für einen besseren Grund, als nach dieser Leistung schöne Portraits von sich machen zu lassen? Eben. 🙂

Es war klirrend kalt in Bremen, und wir hatten eigentlich ein Indoor-Shooting geplant, aus dem nichts wurde, weil die Location doch nicht soviel hergab, wie ich mir eingebildet hatte, also zogen wir fröstelnd, aber guter Dinge durch Bremens weihnachtliche Innenstadt. Was`n  Spaß! 🙂

Hello, gorgeous! Tanja, unser Shooting hat mir unheimlich viel Spaß gemacht, ich hoffe, wir machen das nochmal im Sommer, wenn wir nicht Gefahr laufen, an der Straße festzufrieren… 😉  Ich wünsche dir alles Gute für die Ereignisse, die noch vor dir liegen!

Im nächsten Frühjahr (wäre es bloß schon soweit *bibber*) werde ich die große Hochzeit von Sandra und Andreas in Twistringen und Wildeshausen fotografieren, und weil die Beiden dafür noch schöne Paarfotos brauchen, haben wir uns schon mal für ein Shooting getroffen. Ich finde es immer super, wenn ich ein Brautpaar vor der Hochzeit schon vor der Linse habe, denn so lernt man sich kennen und weiß, ob die Chemie zwischen Brautpaar und Fotografin stimmt. In diesem Fall stimmt die Chemie sowas von! 😀  Sandra und Andreas sind supersüß zusammen, und ich frage mich, ob das einfach ein natürlicher Zustand ist, wenn man seinen besten Freund heiratet. Auf jeden Fall kann es nicht schaden, wenn man mit dem Menschen, den man liebt, auch befreundet sein möchte, oder?

Ich kann es jetzt kaum mehr erwarten, eure Hochzeit zu erleben und in meinen Fotos festzuhalten, ihr Lieben. Das wird ein wunderschöner, perfekter Tag für euch werden, und ich bin glücklich, daß ich ein Teil davon sein darf. Viel Spaß mit euren Bildern!

Okay, die schwedische Prinzessin hat also ihren Fitnesstrainer geheiratet. Toll. Ich hab` mir auch echt die vierstündige Reportage im ZDF dazu reingezogen, weil ich ja im Grunde meines Herzens hoffnungslos romantisch bin.

Aber wisst ihr was? Die Hochzeit von Sabrina und Iggy im Oktober wird viiiel schöner sein. Weil ich dann nämlich LIVE dabei sein kann, wenn sich diese beiden attraktiven Menschen das Jawort geben. Ich kann es kaum erwarten!!! 🙂

Schon das Engagement Shooting hat gezeigt, daß hier einfach die Chemie stimmt. Die beiden schauen sich nur an und die Luft fängt an zu knistern, es prickelt auf der Haut und die Funken fliegen… Zum Glück hat die Kamera kein Feuer gefangen! 😀

So, und falls sich jetzt jemand fragen sollte, wie es denn möglich ist, im größten Bremer Shoppingcenter zu shooten: Ist es gar nicht. Man muss nur schneller sein als die Security…  😀

Bei allem, was mir heilig ist (und das ist zugegebenermaßen nicht sehr viel :D), ich werde mich bei der Lobhudelei über dieses Shooting und vor allem die Fotos nicht zurückhalten können, Leute! Denn dieses Trash the Dress Shooting war jenseits von Gut und Böse! Echt jetzt. Ohne Scheiß. Es war der Waaahnsinn. Mit drei a`s.

Ich bin jetzt gerade so aufgeregt (u.a. auch deshalb, weil ich morgen meine praktische Abschlussprüfung im Fotografenhandwerk habe. Amen.), dass ich auf diesem wackeligen alten Korbstuhl herumrutsche, als gäbe es kein Morgen mehr. Ich bin verdammt noch mal nervös! Und glücklich. Und glaube, ich habe aus Versehen einen mittelgroßen Ameisenhaufen verschluckt. Hilfe!

Laura, meine heiß geliebte Muse und Fotografenkollegin. Über diese Hammerfrau muss ich nicht mehr viele Worte verlieren, richtig? Sie. Ist. Anbetungswürdig.  !!!  (Hast du gehört, Daniel? ;)) Wäre ich ein Mann, ledig und noch ganz bei Sinnen, würde ich Laura ohne mit der Wimper zu zucken im Handumdrehen vor den Traualtar zerren und eine Handvoll Kinder mit ihr zeugen. Oder einfach drei Amy`s  (treudoofer Dalmatiner) mit ihr betreuen.

Da ich aber weder ein Mann, noch ledig, und schon mal gar nicht ganz bei Sinnen bin, muss das alles ausfallen und ich beschränke mich darauf, meine Muse abzulichten. Und selbst davon zehre ich Monate.

Es gibt einfach Menschen, die lösen etwas in einem aus. Die legen ihren Finger auf einen Punkt deiner Seele und deines Geistes, und es fließt eine Energie. Laura ist so ein Mensch für mich.

Und wer weiß? In einem Jahr, vielleicht sogar früher, verbünden wir unsere Kräfte und Fähigkeiten und starten unser gemeinsames Fotografen-Business in Bremen. Da könnt ihr euch auf was gefasst machen! 😀

Und nun werft einen Blick auf die Fotos, ehe ich euch mit meinem Geschwafel in den Tiefschlaf versetze…  😉

Teil II folgt in Kürze. Und jetzt bitte ich um gedrückte Daumen für die morgige Prüfung! Danke… 😀

Related Posts with Thumbnails
1234